Antwort schreiben 
Planetarer Nebel
Verfasser Nachricht
PlacidHysteria Offline
Schreiberling
*

Beiträge: 5
Registriert seit: Feb 2018
Bewertung 0
Beitrag #1
Planetarer Nebel
Hoffe ich bin hier richtig mit dem Thema.

Hab grad einen Beitrag über den planetaren Nebel gelesen und es warf sich eine Frage auf. Textausschnitt:

Zitat:Ist der Wasserstoffvorrat in Kern eines Sterns verbraucht, lässt der Strahlungsdruck nach und die
Gravitationskraft überwiegt. So wird der Kern komprimiert, er heizt sich auf und das Helium wird
“gezündet” - eine neue Fusionsreihe beginnt. In der Schale beginnt der übrige Wasserstoff zu
fusionieren.

Anfangs wird gesagt, der H-Vorrat ist weg. Dann aber zum Schluss: "der übrige H beginnt zu fusionieren.
Welcher Wasserstoff, wenn er doch weg ist?
26.03.2018 19:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
EffectiveTheory Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.478
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 42
Beitrag #2
RE: Planetarer Nebel
Der erste Satz handelt vom Wasserstoff im Kern des Sterns, der letzte vom Wasserstoff in der Schale.

Bei Wiki steht es mMn etwas schöner>
"Im Laufe der Zeit geht der Wasserstoffvorrat im Kern zur Neige (im hier diskutierten Modell nach etwa 9,5 Milliarden Jahren), und damit versiegt dort auch die Energieproduktion. Dadurch gewinnt die Gravitation gegenüber dem Gasdruck +Strahlungsdruck die Oberhand; der Kern verdichtet sich wiederum. Dementsprechend steigt auch die Temperatur weiter an, sodass in der bisher inaktiven Wasserstoffhülle die Kernfusion zu Helium einsetzen kann. "
https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Riese
26.03.2018 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PlacidHysteria Offline
Schreiberling
*

Beiträge: 5
Registriert seit: Feb 2018
Bewertung 0
Beitrag #3
RE: Planetarer Nebel
Noch eine Frage:
Was grenzt denn die Schichten in einem Stern voneinander ab? Denn prinzipiell stören sich die Reaktionen gegeneinander ja nicht. Müsste das Helium also nicht auch nach außen gelangen können? Oder hält die Gravitation das leichte He bzw. H zurück und die immer schwereren Kerne wie zb O oder C treiben nach außen? Wie das?
28.03.2018 17:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DrStupid Offline
Guru
******

Beiträge: 694
Registriert seit: May 2009
Bewertung 12
Beitrag #4
RE: Planetarer Nebel
(28.03.2018 17:54)PlacidHysteria schrieb:  Was grenzt denn die Schichten in einem Stern voneinander ab?

Die im Stern ablaufenden Prozesse: Im Kern sind Temperatur und Druck groß genug für die Kernfusion. In der Strahlungszone ist der strahlungsdominierte Temperaturgradient so flach, dass die Schichtung stabil ist. Die Energie aus dem Kern wird hier nur durch Strahlungstransport nach außen befördert. In der Konvektionszone würde der Strahlungstransport im stationären Zustand zu einem Temperaturgradient führen, der steiler ist als in einer adiabatischen Schichtung. Deshalb ist die Schichtung hier instabil und die Energie wird hauptsächlich durch Konvektion nach außern transportiert.

Die fehlende Konvektion in der Strahlungszone verhindert die Durchmischung des Sterns und sorgt am Ende dafür, dass dem Kern der Brennstoff ausgeht obwohl in der Hülle noch genug vorhanden wäre.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.03.2018 23:32 von DrStupid.)
28.03.2018 23:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Physik | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation