Antwort schreiben 
Diskussionskultur
Verfasser Nachricht
EffectiveTheory Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.387
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #11
RE: Diskussionskultur
Könntest Du ein konkretes Beispiel für Erbsenzählerei oder Kleinigkeit als Absurd zu deklarieren nennen? Sehr oft ist es nämlich keine Kleinigkeit, was Laien als Kleinigkeit vorkommt.
19.09.2017 17:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
computerfreak
Unregistered

 
Beitrag #12
RE: Diskussionskultur
Ich habe vor einigen Wochen eine bildhafte mathematische Darstellung meiner Idee gepostet, in der die reale zukünftige Entwicklung einer e-Funktion als ein imaginärer Zeiger dargestellt wurde. Der Post wurde gestrichen.

Ich wäre Ihnen dankbar und auch zufrieden, wenn Sie einen Thread öffnen in dem jeder alles und wenn es in Ihren Augen noch so blöd ist, posten darf, nur um den freien wissenschaftlichen Geist, welcher auch von diesem Forum gefördert werden sollte, zu n unterstützen und auch unter einem subjektivistischen Konversationsansatz Gesprächsstoff zwischen Laien und Interessierten ermöglicht.

Nennen wir den Thread "Physik 2.0"
19.09.2017 17:39
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragezeichen Offline
Guru
******

Beiträge: 825
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 14
Beitrag #13
RE: Diskussionskultur
(19.09.2017 16:03)computerfreak schrieb:  Der konstruktive Gedankenaustausch in diesem Forum, sollte auf einem gemeinsamen Level erfolgen, auf welchem auch einem Interessierten Laien Gehör geschenkt wird ...

Den Level möchtest Du auf populärwissenschaftlicher Ebene angesiedelt haben?

Ich denke, das geschieht in diesem Forum sehr häufig. Aber diese Ebene ist halt nicht jedermanns Sache - besonders wenn man jahrelang studiert hat und noch mehr Jahre in der Forschung gearbeitet hat. Diese User werden kaum mit Dir auf dem gewünschten Level diskutieren. Diejenigen sind auch auf der Suche nach Diskussionspartnern auf ihrem Level. Willst Du das jemanden verbieten? Oder mit Einstein: "Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher."

Das hat auch nichts mit Überheblichkeit zu tun. Gehst Du z.B: gern in den Kindergarten und erklärst den Knirspen, was der Urknall ist? Wäre mir zu langweilig. Wer hier diskutiert hat zum einen Fragen, auch Anfängerfragen. Zum anderen wird Hilfe bei der Lösung von Aufgaben aus dem Studium gesucht. Dem Studenten kannst Du mit popu-Niveau nicht weiter helfen. Den Fachexperten erst recht nicht. Die betätigen dann meist nicht eine Taste für eine Antwort - irgendwie verständlich, oder?

Na und letztendlich soll eine Diskussion Freude bereiten. Das setzt meistens annähernd gleiches Niveau auf beiden Seiten voraus. Das noch oben oder unten zwangszuverschieben bringt bestensfalls eine Teilnahme gegen Null.

Wenn Dir das Thema nur scheinbar klar ist, kann es immer wieder geschehen, dass Du auf fehlendes Wissen aufmerksam gemacht wirst. In der Physik steckt der Teufel häufig im Detail. Das hat dann nix mit Erbsenzählerei zu tun, sondern mit exakter Arbeitsweise ohne welche Du nie zum gewünschten Verständnis eines Themas kommt. Ja, das kann anstrengend sein. Es hat aber auch keiner etwas vom Feriendorf der Physik hier verkündet.

Es werden von unterschiedlichsten Usern hier immer wieder Schnapsideen gepostet. Diese User wissen mangels entsprechender Fachkenntnis meist gar nicht, was sie da für Unfug von sich geben. Reaktion im Forum ist dann: a) keine Reaktion oder b) Hinweis darauf, dass dies Unfug ist und Schließen des Threads.
Beim betreffenden User führt das zu a) evtl. beleidigt sein, weil sich keiner "herablässt" mit ihm über seine "tolle" Idee zu diskutieren oder bei b) zu Empörung und den üblichen Anschuldigungen.
Du kannst sicher sein und das hier gern nachlesen, das ist alles schon zig mal in diesem Forum (auch in anderen Foren) vorgekommen. Hättest Du Lust, alles immer und immer wieder solchen Usern vorzukauen? Siehste, das kostet Zeit und Kraft und Nerven. Das investieren die meisten Menschen wohlüberlegt... auch mal gar nicht.

Es hilft Dir letztendlich nur eine Strategie weiter. Über die Reaktionen hier nachdenken und die geeigneten Schlußfolgerungen daraus zu ziehen. Diese können von "Das Weite suchen ..." bis Physik studieren gehen.

(19.09.2017 17:39)computerfreak schrieb:  
Nennen wir den Thread "Physik 2.0"

Der heißt bereits Philosophische Aspekte der Physik ... wie Du bereits bemerkt haben solltest, wenn Du das Geld-Zeitschleifenthema suchst. Auch dieser Teil des Forums hat seine Grenzen. Esoterik und ähnlich "Lustiges" wird dort nicht lange überleben. Blödsinn strahlt nun mal nicht gerade positiv auf ein Forum mit wissenschaftlichem Anspruch aus.

Es gibt jedoch noch einen anderen Grund für die hohe Wertschätzung der Mathematik; sie allein bietet den Naturwissenschaften ein gewisses Maß an Sicherheit, das ohne Mathematik nicht erreichbar wäre.

Albert Einstein
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.2017 18:13 von Fragezeichen.)
19.09.2017 18:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
computerfreak
Unregistered

 
Beitrag #14
RE: Diskussionskultur
Ich denke auch Pseudowissenschaftliche Ansätze können zur richtigen Zeit viel versprechen. Wenn ich es mit der Börse erklären darf: Es gibt zu Beispiel keine Theorie, welche die 100% Vorhersage eines Kurses erklärt. Da in frühen Zeitaltern, auch die Physik, aus Erfahrungen und Pseudowissenschaften entstanden ist, finde und halte ich es für vernünftig Ideen für Ansätze derer Natur zu explizieren, welche sich mit herkömmlichen Ansätzen nicht beschreiben lassen. Deshalb "Physik 2.0".
19.09.2017 18:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
EffectiveTheory Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.387
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #15
RE: Diskussionskultur
(19.09.2017 17:39)computerfreak schrieb:  Ich habe vor einigen Wochen eine bildhafte mathematische Darstellung meiner Idee gepostet, in der die reale zukünftige Entwicklung einer e-Funktion als ein imaginärer Zeiger dargestellt wurde. Der Post wurde gestrichen.
Dann war er wohl einfach Quatsch. Kann ich schlecht beurteilen ohne den Thread zu sehen.
Zitat:Ich wäre Ihnen dankbar und auch zufrieden, wenn Sie einen Thread öffnen in dem jeder alles und wenn es in Ihren Augen noch so blöd ist, posten darf,
Garantiert nicht. Denn damit fördert man keineswegs einen wissenschaftlichen Geist, was Du ja auch möchtest:
Zitat:nur um den freien wissenschaftlichen Geist, welcher auch von diesem Forum gefördert werden sollte, zu n unterstützen und auch unter einem subjektivistischen Konversationsansatz Gesprächsstoff zwischen Laien und Interessierten ermöglicht.
(19.09.2017 18:14)computerfreak schrieb:  Ich denke auch Pseudowissenschaftliche Ansätze können zur richtigen Zeit viel versprechen.
Das ist ein Irrglaube. Pseudowissenschaft hat hier im Forum rein Garn ichts verloren.
Zitat:Da in frühen Zeitaltern, auch die Physik, aus Erfahrungen und Pseudowissenschaften entstanden ist, finde und halte ich es für vernünftig Ideen für Ansätze derer Natur zu explizieren, welche sich mit herkömmlichen Ansätzen nicht beschreiben lassen. Deshalb "Physik 2.0".
Nein. Das ist nicht vernünftig. Pseudowissenschaften haben noch nie zu einem Erkenntnisgewinn beigetragen. Wildes Herumfantasieren ohne ausreichende Grundlage auch nicht.
19.09.2017 18:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragezeichen Offline
Guru
******

Beiträge: 825
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 14
Beitrag #16
RE: Diskussionskultur
Du darfst selbstverständlich denken was Du möchtest und richtig halten, was Du für richtig hältst. Aber das Jahrhundert des "frühen Zeitalters ..." ist lange vorüber. Sprich, man sollte seinen Wissensstand möglichst weit an den aktuellen Stand des jeweiligen Fachgebietes bringen und dann Ideen posten, die das Niveau und die Fachkenntnis zeigen, auf deren Grundlage sich eine ernsthafte Diskussion für beide lohnt.
Wenn etwas HEUTE mit herkömmlichen Ansätzen nicht beschreibar ist, dann wird ein Wissenschaftler über neue Ansätzhe nachdenken und nicht die "passende" Erklärung im Kirmeszelt bei der Dame hinter der Glaskugel abholen. Wenn Du das möchtest, empfehle ich Dir eins der recht zahlreichen Esoterikforen.

Es gibt jedoch noch einen anderen Grund für die hohe Wertschätzung der Mathematik; sie allein bietet den Naturwissenschaften ein gewisses Maß an Sicherheit, das ohne Mathematik nicht erreichbar wäre.

Albert Einstein
19.09.2017 18:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
computerfreak
Unregistered

 
Beitrag #17
RE: Diskussionskultur
Mit diesen stupiden Abweisungen kann ich nichts anfangen. Damit ist mein Engagement in diesem Forum auch beendet.

@Colorado: Bitte Accounts löschen

(1) Laie
(2) Computerfreak
19.09.2017 18:55
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
EffectiveTheory Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.387
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #18
RE: Diskussionskultur
(19.09.2017 18:55)computerfreak schrieb:  Mit diesen stupiden Abweisungen kann ich nichts anfangen.
FYI, ich seh da nichts stupides von mir oder Fragezeichen. Nur Tatsachenbeschreibungen.
19.09.2017 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragezeichen Offline
Guru
******

Beiträge: 825
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 14
Beitrag #19
RE: Diskussionskultur
@computerfreak, Ich hatte geschrieben: ... Es hilft Dir letztendlich nur eine Strategie weiter. Über die Reaktionen hier nachdenken und die geeigneten Schlußfolgerungen daraus zu ziehen. Diese können von "Das Weite suchen ..." bis Physik studieren gehen.

Ja und Variante 1 ist nunmehr zur Tatsache geworden. Womit Du dich selbst wiederlegt hast. Smile

Es gibt jedoch noch einen anderen Grund für die hohe Wertschätzung der Mathematik; sie allein bietet den Naturwissenschaften ein gewisses Maß an Sicherheit, das ohne Mathematik nicht erreichbar wäre.

Albert Einstein
20.09.2017 08:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Physik | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation