Antwort schreiben 
Xi cc ++ Teilchen
Verfasser Nachricht
entrance Offline
Einheimischer
***

Beiträge: 70
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 0
Beitrag #1
Xi cc ++ Teilchen
Hallo!

Ich habe eine Frage zu http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...56260.html

Zitat:Das Teilchen hat nur 0,0000000000005 Sekunden existiert

Also wenn ich andere Artikel richtig verstanden habe, hat man dieses Teilchen überhaupt nicht gemessen, sondern andere Teilchen, aufgrund dessen man die Schlussfolgerung aufgestellt hat, dass ein Xi cc ++ Teilchen existiert haben muss.

Hat dieses Xi cc ++ Teilchen schon vor der Kollission existiert? Oder entstand es erst bei der Kollission? Kann man das überhaupt wissen, wenn man nur dessen Zerfallsprodukte messen konnte?
06.07.2017 21:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
EffectiveTheory Online
Super Moderator
******

Beiträge: 2.342
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #2
RE: Xi cc ++ Teilchen
(06.07.2017 21:03)entrance schrieb:  Hat dieses Xi cc ++ Teilchen schon vor der Kollission existiert? Oder entstand es erst bei der Kollission?
"Das neue Partikel sei im größten Teilchenbeschleuniger der Welt bei der Kollision von Protonen entstanden..."
Zitat: Kann man das überhaupt wissen, wenn man nur dessen Zerfallsprodukte messen konnte?
Ja kann man. Genauso identifiziert man so gut wie alle Teilchen bei diesen Experimenten.
07.07.2017 09:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
entrance Offline
Einheimischer
***

Beiträge: 70
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 0
Beitrag #3
RE: Xi cc ++ Teilchen
Zitat:"Das neue Partikel sei im größten Teilchenbeschleuniger der Welt bei der Kollision von Protonen entstanden..."

Ich bin mir leider immer noch nicht sicher, wie ich das verstehen muss.

Heißt das, dass es die cc ++ Teilchen innerhalb der kollidierenden Teilchen vor der Explosion noch nicht gab? Oder gab es das cc ++ Teilchen auch schon vorher in den kollidieren Teilchen und wurde bei der Explosion nur freigesetzt?

Irgendwie habe ich die Vermutung, es läuft auf der Erstere hinaus. Wenn das der Fall ist, woher kommen dann die Teilchen, die als Zerfallsprodukt gemessen wurden? Die müssen dann doch in den kollidierenden Teilchen bereits vorhanden gewesen sein. Ist das richtig?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.07.2017 11:34 von entrance.)
07.07.2017 11:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
EffectiveTheory Online
Super Moderator
******

Beiträge: 2.342
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #4
RE: Xi cc ++ Teilchen
(07.07.2017 11:32)entrance schrieb:  Heißt das, dass es die cc ++ Teilchen innerhalb der kollidierenden Teilchen vor der Explosion noch nicht gab? Oder gab es das cc ++ Teilchen auch schon vorher in den kollidieren Teilchen und wurde bei der Explosion nur freigesetzt?
Zitat:Ersteres.
Irgendwie habe ich die Vermutung, es läuft auf der Erstere hinaus. Wenn das der Fall ist, woher kommen dann die Teilchen, die als Zerfallsprodukt gemessen wurden? Die müssen dann doch in den kollidierenden Teilchen bereits vorhanden gewesen sein. Ist das richtig?
Nein, die Zerfallen einfach in die neuen Teilchen, die waren da aber nicht vorher drin.
08.07.2017 20:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Keinstein Offline
Master
*****

Beiträge: 291
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung 6
Beitrag #5
RE: Xi cc ++ Teilchen
Die LHC-Experimente leben von hoher Energie in Verbindung mit Abermillionen Kollisionen.
Die hohen Aufprall-Energien von Protonenpaketen sorgen für ausreichend Energie auf kleinstem Raum, um auf eine hinreichend hohe Wahrscheinlichkeit für das Entstehen neuer/seltener Teilchen zu kommen.
Die extrem häufigen Kollisionen sorgen außerdem dafür, dass auch extrem unwahrscheinliche Teilchen ab und zu entstehen und irgendwann auch häufig genug, um die Messergebnisse gegen Zufall und Rauschen abgrenzen zu können.
Die Detektoren messen ja auch nicht nur die Energien bzw. Energiedifferenzen der wieder zerfallenden Teilchen/Teilchenschauer/Kaskaden, sondern -ganz wichtig- auch die Bewegungsrichtungen der Zerfallsprodukte.
Dort deutet sich mWn. gerade ein Symmetriebruch in Sachen Antimaterie an.
09.07.2017 11:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
entrance Offline
Einheimischer
***

Beiträge: 70
Registriert seit: Apr 2017
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Xi cc ++ Teilchen
Wie schaut denn so ein typisches Ergebnis einer Kollision aus? Dass man normalerweise etwas erhält, das man schon kennt? Oder bekommt man normalerweise etwas, womit man noch gar nichts anfangen kann? Und nur in ganz, ganz seltenen Fällen bekommt man etwas, worauf man schon gehofft hat?
10.07.2017 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
EffectiveTheory Online
Super Moderator
******

Beiträge: 2.342
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #7
RE: Xi cc ++ Teilchen
Teilchen kollidieren und dann misst man das was rauskommt. Die Energie dieser Teilchen, deren Impuls, Ladung... Das sind alles Myomen, Elektronen, Photonen, Pionen, Kaonen und evtl noch ein paar andere die als Zerfallsprodukte von instabilen Teilchen entstanden sind, die in der Kollision entstanden.

Das sieht dann so irgendwie aus:
[Bild: GsxqgkyR.1499720478.png]


Angehängte Datei(en)
.png  ATLAS_VP1_event_display_run282712_evt474587238_2015-10-21T06-26-57-2.png (Größe: 386,84 KB / Downloads: 10)
11.07.2017 00:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Keinstein Offline
Master
*****

Beiträge: 291
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung 6
Beitrag #8
RE: Xi cc ++ Teilchen
@entrance:
"Normalerweise" kannst Du getrost ersetzen durch "in 99,99999...% der Fälle" Wink
Nach Abermillionen von Kollisionen und deren Erfassung(wobei das Meiste an Daten schon automatisch bei der Erfassung gelöscht bzw. ignoriert wird, um das Datenaufkommen in einigermaßen erträglichen Grenzen zu halten) bekommt man statistische Verteilungen.
Und da schaut man dann unter anderem, ob es zusätzlich zu dem Erwarteten/Bekannten Resonanzen bei bestimmten Ernergien gibt, welche nur mit geringer Wahrscheinlichkeit zufällig entstehen können.
Dort könnte sich nämlich ein neues Teilchen oder neue Physik verbergen. Ein paar solcher Kandidaten gab es bereits, welche sich aber als recht unwahrscheinliche Zufallshäufungen herausstellten.
Deshalb werden ja diese Abermillionen Kollisionen erzeugt, um mit einer hohen Wahrscheinlichkeit vom Zufall unterscheiden zu können. Stichwort wäre da 5-Sigma.
Aber man sucht bei weitem nicht nur nach Neuem oder versucht Theorien zu widerlegen bzw. den Teilchenzoo zu vervollständigen:
Durch ständige Experimentwiederholung/Ernergieerhöhung/Verfeinerung der Detektoren und Software bekommt man auch immer präzisere Werte für bekannte Teilchen.
Man sucht nach Unterschieden zwischen Materie und Antimaterie um zu verstehen, warum unser Kosmos praktisch nur aus Materie besteht, obwohl rein statistisch bei absoluter Symmetrie die Gewichtung bei 50:50 liegen sollte.
Aber -wie gesagt- tut sich da gerade etwas...
13.07.2017 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Physik | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation