Antwort schreiben 
Frage an die Wissenden
Verfasser Nachricht
Fragezeichen Offline
Guru
******

Beiträge: 602
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 13
Beitrag #31
RE: Frage an die Wissenden
Die Geodäte ist nicht nur auf der gekrümmten Fläche der Erde die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten, sondern generell bei jedem gekrümmten Objekt. Alle massebehafteten Objekte, die sich durch die gekrümmte Raumzeit bewegen, bewegen sich auf Geodäten. Allerdings dürfen wir weiterhin für die Beschreibung von Planetenbahnen die Keplerschen Gesetze verwenden und dort sagt Kepler im ersten Gesetz: Die Planeten bewegen sich auf Ellipsen um ihr Zentralgestirn. In einem der beiden Brennpunkte der Ellipse befindet sich die Sonne.

Auf das Schwarze Loch kannst Du Milliarden über Milliarden Sonnen ihr Licht werfen lassen - es würde nach Passieren des Ereignishorizontes verschwinden. Ein schwarzes Loch erleuchten ist nicht machbar. Es gibt genügend Sterne, die ihr Licht zum Schwarzen Loch schicken, wenn sie um dieses kreisen. Schwarze Löcher sind der Mittelpunkt wahrscheinlich jeder Galaxie. Was bei einem aktiven schwarzen Loch leuchtet - also einen Jet absendet (Quasar ist so ein Objekt), dass ist die Energie, die durch das Reiben der kreisenden, aneinander reibenden Materieteilchen entsteht und bei extrem großen Schwarzen Löchern durch elektromagnetische Felder zum Jet zusammengezogen und ins All geschleudert wird.

Mit Differentialgeometrie werden gekrümmte Flächen mathematisch beschrieben. Die Differentialgeometrie ist nicht die gekrrümmte Fläche. Sie kann und wird zur Beschreibung von Planetenbahnen genutzt. Bei genauen Bahnberechnungen sind differentiell kleine Bahnkrümmungen von Interesse.

Die Geschwindigkeit des Photons, also des Lichtes wird seit gut 350 Jahren gemessen. Die ersten Versuche hat Ole Roemer gemacht und ist schon recht nah an den uns heute bekannten Wert herangekommen. Die heute verwendeten exakten Werte beruhen auf einer internationalen Festlegung und dafür wurden die fünf besten Meßergebnisse der letzten Jahrzehnte zu Grunde gelegt.

Ein Photon hat keine Masse - richtig. Es ist pure Energie und diese transportiert es. Die Höhe der Energie zeigt sich in der Farbe des Lichtes. Infrarot hat die geringste und UV die größte Energie im sichtbaren Spektralbereich. Logischerweise hat Röntgenstrahlung, da noch kurzwelliger als UV eine noch höhere Energie. Hätten Photonen keine Energie, könntest Du solche Dinge wie Laserschweißen nicht machen.

WÜRDE das Lichtquant aus Elementarteilchen bestehen, KÖNNTE es theoretisch einer Massenanziehungskraft haben, wie alle massebehafteten Körper. Das WÜRDE, KÖNNTE bitte beachten. Da das Photon keine Masse hat (!!!!!!!!!!!!!) kann es nicht gravitativ wirken. Das Licht dennoch an großen Massen abgelenkt wird, erklärt die ART mit der Raumkrümmung. Das Licht folgt der Raumkrümmung auf einer Geodäten und ist selbst der Meinung, immer geradeaus zu fliegen.

Das funktioniert an der Sonne genauso wie an Schwarzen Löchern, an Pulsaren und an Galaxien und Galaxiengruppen. Befindet sich eine Galaxie genau in unserer Blickrichtung, dann kann man andere Galaxien (z.B. Quasare) die sich exakt hinter der beobachteten Galaxie befinden sehen, da deren Licht durch die Masse der beobachtete Galaxie abgelenkt wird. Das kann mehrfach erfolgen (Einsteinkreuz oder sogar Einsteinring). Das ist nur durch die ART so erklärbar und wird demnach auch nur so richtig in der ART dargestellt.

Licht wird von jeder Masse abgelenkt, da jede Masse letztendlich den Raum krümmt. Das gilt auch für die Erde. Nur überlege bitte, wie gering die Lichtablenkung der Erde ist, die gut eine Million mal in die Sonne passt. Das ist einfach nicht messbar. Das hinter dem Horizont verschwindende Schiff ist der Beweis für die gekrümmte Erdoberfläche und hat nichts mit der Raumkrümmung der ART zu tun. Da Thema behandelt das Teilgebiet Optik der Physik.

Die Links auf weiterführende Artikel im Internet kann ich nur angeben, wenn ich die entsprechenden Internetseiten selbst aufgesucht (angeklickt) habe. Meine Computer sind mit mehreren Warneinrichtungen gegen Malware gesichert. Würde eine dieser Seiten die von Dir vermutete Störung verursachen, würden das meine Warnsystem mit Sicherheit anzeigen. Ich vermute, Du fährst mit Auto oder Bus, auch wenn derartige Fahrzeuge jeden Tag Unfälle bauen ... Smile

Nach unserer bisherigen Erfahrung sind wir zum Vertrauen berechtigt, dass die Natur die Realisierung des mathematisch denkbar Einfachsten ist.

Albert Einstein

10.03.2017 23:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
farge Offline
Einheimischer
***

Beiträge: 84
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 0
Beitrag #32
RE: Frage an die Wissenden
Die Geodäte ist auf der Erde die kürzeste Strecke von A nach B. Dabei ist die Krümmung der Oberfläche berücksichtigt. Im Universum wird der Begriff Geodäte dann wohl für die Krümmung von Bahnen der Planeten und andere Körper verwendet. Das kann ich nachempfinden. Hier wird es aber als Krümmung des Raumes verstanden. Was ist aber dann ein Raum? Bei der Erde ist es die kugelige Gestalt. Demnach ist es im Universum ein entsprechender Raum, der von einer Krümmung eigeschlossen ist. Muss ich jetzt noch von einer Raumkrümmung sprechen oder besser von einer Krümmung im Raum? Überlegt es Euch do ein mal.

Beim Schwarzen Loch spricht Fragezeichen vom Ereigmishorizont. Kann mir das mal erklären? Das mit den kreisenden, aneinander reibenden materialteilchem muss nicht unbedingt sein, es reicht doch schon die Anziehungskraft von großen Massen, die die Masse derart durchwalken und eventuel mehr Energie erzeugen können als die Fusion. Es gibt Körper, die ein stärkeres Licht aussenden als üblich. Nach Max Planck ist die Intensität von Licht von der Höhr der Temperatur abhängig.

Die Geschwindigkeit mit der uns das Licht übermittelt wird kann man nicht bezweifel, dass das Photon es soll aber doch. Auch ich hatte die Ansicht vertreten, dass das Photon, aber auch die anderen Elementarteilchen, reine Energie ist. Dass sich aber die Energie in der Farbe des Lichtes wiedergibt ist mir nicht erklärbar. Energie kann die Stärke des Lichtes wiedergeben, die Farbe aber wird durch die Frequenz bestimmt. Ein Licht strahlt normal in alle Richtungen, beim Laserlicht ist es sehr stark gebündelt und mit Energie gefüttert. Auch halte ich es mit Max Planck, Energie wird nicht als Strahl weiter gegeben, sondern als Energiepakete. Das Strahlungsquant kann nur bedeuten, dass diese Pakete bei der Weitergabe etwas Energie verlieren und nicht wieviel Energie die Schwingung hat.

Fragezeichen hatte geschrieben: „Ist halt so, wenn sich mal etwas in den Köpfen auch kluger Menschen festgesetzt hat, dann ist das nicht mehr weg zu bekommen.“, was auch für mich gilt wie auch für alle anderen. Als Kind hatte ich mit dem Elektromann von Kosmos zu einer Zeit gespielt, als wohl die Meisten von Euch noch nicht das Licht der Welt erblickt hatten. Dort wurde erklärt, dass der Strom von Elektronen erzeugt wird. Ein Elektron in einen Draht gespeist verdrängt das nächstgelegene und dieses verfährt genau so mit dem nächsten. Dieser Impuls der Weitergabe ist so schnell, dass aus einem Leiter der siebeneinhalb mal um den Globus liegt nach einer Sekunde ein Elektron für das erste verlassen kann. Das zweite was sich bei mir eingegraben hat ist die Erklärung warum man mit einem Wasserstrudel ermitteln kann wo der Äquator sich befindet ohne zu messen. Die Begründung war, die Seite des Strudels die näher zum Äquator liegt bewegt sich bei der Drehung der Erde schneller als seine andere Seite. Daher dreht sich der Strudel auf der nördlichen Halbkugel gegen den Uhrzeigersinn, auf der südlichen entgegengesetzt. Der Strudel genau auf dem Äquator weiß nicht wohin er sich drehen soll. Nun, was hat sich bei Euch denn festgesetzt?

Ich frage jetzt, hat einer meine Erklärung zur Berechnung der Rotationen der Planeten an Hand der Rotationsperiode gelesen und durchgerechnet? Bis heute hat sich noch keiner gemeldet. Die Vorstellung wie sich ein Planet zur Drehung der Erde verhält ist doch nicht schwer. Wie ist das Vehältnis wenn einer sich schneller als der andere dreht. Und die Berechnung erfordert nur die Grundrechnenarten. Es scheinen dann wohl manche damit Probleme zu haben. Hoffentlich nicht auch die letzten Besucher.


Ernst-Gerd Fastrich den 14. März 2017
14.03.2017 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragezeichen Offline
Guru
******

Beiträge: 602
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 13
Beitrag #33
RE: Frage an die Wissenden
Der Begriff Geodäte wird für die Krümmung des Raumes verwendet. Die Bahnen der Planeten und andere Körper haben damit nur mittelbar etwas zu tun. Achtung! Eine vierdimensionale Raumzeit ist für keinen Menschen vorstellbar. Dreidimensional vorstellen funktioniert - aber das ist auch das Ende der Fahnenstange. Alles mit höherer Dimension braucht die Mathematik zur Beschreibung.

Wenn Du wisssen möchtest, was unter dem modernen Raumbegriff zu verstehen ist, dann schaue bitte hier nach.

Desgleichen findest Du zum Ereignishorizont hier eine verständliche Darstellung.

Zu Energie und Wellenlänge des Lichtes verweise ich auf diesen Beitrag.

Du kannst selbstverständlich auch selbst nach weiteren Begriffen Deiner Fragen googeln.

Nach unserer bisherigen Erfahrung sind wir zum Vertrauen berechtigt, dass die Natur die Realisierung des mathematisch denkbar Einfachsten ist.

Albert Einstein

15.03.2017 00:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
farge Offline
Einheimischer
***

Beiträge: 84
Registriert seit: Oct 2013
Bewertung 0
Beitrag #34
RE: Frage an die Wissenden
@Fragezeichen, Du bist ja sehr überzeugt von den Geodäten, dass sie den Raum so stark krümmen und das Licht diesen Raum nicht mehr verlassen kann. So habe ich verstanden, was Du im Zusammenhang mit einem Schwarzen Loch gesagt hast. Ich sehe aber einen Zusammenhang von Geodäte und Geschwindigkeit. Es ist gut, wenn man auch mal selbst nachrechnet was der andere sagt. Warum soll man selbst rechnen, die anderen haben das ja schon viel früher gemacht. Man kann aber doch auch erkennen, ob es stimmen kann, dass es im Universum keinen Zufall gibt, höchstens eine Beeinflussung die gar nicht so erheblich ist. Ich hab dann mal meine Berechnungen nach etwas Besonderem durchgesehen. Dabei hat sich etwas bestätigt, woran man erst nicht denkt. Es bestätigt sich auch in einer anderen physikalischen Berechnung die mit den Geodäten in Verbindung steht. Frage Dich doch mal, was ist ein Raum im Univerum.
Würdest Du mal die Rotation der Planeten an Hand der Rotationsperiode nach rechnen, dann könnte es Dir klar werden, dass eine Gesetzmässigkeit vorliegen muss.
Deine Erklärung zur vierten Dimension ist gut. Bei drei Dimensionen reicht den meisten ja die Vorstellungskraft aus, bei der vierten versgt sie. Ich hatte schon vor längerer Zeit einen Akademiker des MPI dazu befragt. Er konnte es auch nicht beschreiben, sagte aber zu Berechnungen braucht man sie. Ich habe mis das dann so vorgestellt: die dritte Dimension ist der augenblickliche Zustand, also kann es sich eventuel um Vergangenheit und Zukunft handeln. Die Vergangenheit kennen wir, doch was bringt die Zukunft. Da helfen vielleicht die Berechnung des Grenzwertes oder eine Wahrscheinlichkeitsberchnung. Das ist so wie die Wettervorhersage, man weiß wie es war und wie es jetzt ist. Aber ob sich dasWetter an die Vorhersge hält ist nicht sicher. Es könnte ja stimmen.
Wir werden darüber sprechen, nur muss ich eine Pause einlegen, zum Quartalsende habe ich einige dringende Arbeiten zu erledigen. Nehme Dir ruhig Zeit für eine Antwort.
Gruß Ernst-Gerd Fastrich den 18. März 2017
18.03.2017 22:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fragezeichen Offline
Guru
******

Beiträge: 602
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 13
Beitrag #35
RE: Frage an die Wissenden
Nicht die Geodäten krümmen den Raum sondern die Masse/Energie.

Licht kann tatsächlich den gekrümmten Raum eines schwarzen Loches nicht verlassen - sonst wäre es nicht schwarz. Ja und wie gesagt, ist nicht mein Forschungsergebnis, sondern das von einen Herrn Einstein, der inzwischen 138 Jahre alte wäre. Soweit zu den älteren Berechnungen ....

Deine Selbstnachrechnung solltest Du mal hier veröffentlichen ... Wenn sie zutreffend ist, leite ich diese an das noble Preiskommitee weiter.

Von welchem höheren Wesen hast Du die Nummer mit "im Universum gibt es keinen Zufall"? Vielleicht solltest Du Dir doch mal die Quantenphysik antun.

Für die Berechnung der Rotation iin der vierten Dimension helfen Dir nur die Aussagen der Chaostheorie. Auf dieser Theorie beruht auch die moderne Wettervorhersage. An der Börse und im Politikgeschäft klappt das noch nicht so. Aber man arbeitet dran ...

Na dann ... bis zum nächsten Quartal. Weiterhin frohes und beglückendes Rotieren ... Smile

Nach unserer bisherigen Erfahrung sind wir zum Vertrauen berechtigt, dass die Natur die Realisierung des mathematisch denkbar Einfachsten ist.

Albert Einstein

18.03.2017 23:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Physik | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation