Antwort schreiben 
Zwilligsparadoxon extrem
Verfasser Nachricht
Dade M Offline
Einheimischer
***

Beiträge: 89
Registriert seit: Jun 2010
Bewertung 1
Beitrag #21
RE: Zwilligsparadoxon extrem
Ich habe mich verrechnet. Die Situation ist mathematisch symmetrisch.
Ich frag mich aber trotzdem, bei aller Symmetrie, wodurch die bewegte Uhr weiß, dass sie langsamer ticken soll als die nicht bewegte und damit auch die Symmetrie bricht.
12.03.2015 23:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
EffectiveTheory Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.377
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #22
RE: Zwilligsparadoxon extrem
Weiss sie ja nicht, und welche langsamer tickt hängt ja wie gesagt vom Beobachter ab. Das einzige was relevant ist, ist was die beiden Beobachter über dieselben Ereignisse aussagen. Insbesondere ob sie korrekt sagen können, welche Uhr der jeweils andere misst. Und das ist immer der Fall, da für so einen Vergleich die Uhren (oder deren Information) in irgendeiner Form zusammengebracht werden müssen.

Anders ausgedrückt: In allen physikalischen Beobachtungen stimmen die Beobachter A und B miteinander überein. A kann korrekt sagen was B misst und B kann korrekt sagen was A misst.
12.03.2015 23:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfgangpeter Offline
Blauschnabel

Beiträge: 2
Registriert seit: Jul 2017
Bewertung 0
Beitrag #23
RE: Zwilligsparadoxon extrem
nochmal zum Zwilligsparadoxon,
Da der Raumfahrer wegen der hohen Relativgeschwindigkeit zum Bruder auf der Erde wesentlich langsamer gealtert ist, nun gut, das geben die Formeln für die SRT her. Nun, wenn man nun als Bezugssystem den Raumfahrer nimmt, d.h. die Alterung des Erdenbruders (der sich ja jetzt mit fast Lichgeschwindigkeit gegenüber dem 'ruhenden' Raumfahrer bewegt) nach SRT berechnet, ist der Erdenbruden entsprechend noch deutlich weniger gealtert als sein Raumfahrerbruder.

Also, irgend was stimmt da nicht!
09.07.2017 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
EffectiveTheory Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.377
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #24
RE: Zwilligsparadoxon extrem
Der Knackpunkt ist, dass irgendwann einer mal umdrehen muss.
Welcher von beiden dies war lässt sich eindeutig sagen und messen.
09.07.2017 21:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfgangpeter Offline
Blauschnabel

Beiträge: 2
Registriert seit: Jul 2017
Bewertung 0
Beitrag #25
RE: Zwilligsparadoxon extrem
beide drehen nach 10 Jahren um, für den Erdenbruder sein Raumfahrerbruder und umgekehrt. Ich sehe da bis auf die um 180° sich unterscheidenden Richtungsachsen keinen Unterschied. Für mich bleibt also der Knackpunkt: Wieso sollen dann die beiden bei ihrem Zusammentreffen nach 20 Jahren unterschiedlich gealtert sein?

Ins Grübeln daüber kam ich der Sendung von H. Lesch: "Was ist Zeit in der SRT?"
http://www.br.de/mediathek/video/sendung..._x100.html
10.07.2017 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
EffectiveTheory Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 2.377
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 40
Beitrag #26
RE: Zwilligsparadoxon extrem
Physikalisch: Wenn sie umdrehen, müssen sie beschleunigen. Das ist messbar. Ich bezweifle, dass der Zwilling auf der Erde, die Erde einfach umdreht...
11.07.2017 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
                           
             
Anti-Gravitations-
Auto

Das ferngesteuerte Auto kann an der Decke und an der Wand fahren.
34,90 EUR
  Zeitmaschine
In der Zeitmaschine verbinden sich geniale Technik und Murmeln zu einer Uhr.
49,95 EUR
  Magnetpuzzle
Ein magnetisches Puzzle aus 216 Magnetkugeln. Es handelt sich hier um sehr starke NdFeB Magnete.
ab 29,95 EUR
  Schwebender
Globus

Dieser faszinierende Globus schwebt durch Magnetkraft gehalten vollkommen frei und stabil in der Luft.
94,50 EUR
  Gel-Plantarium
Das Spezialgel des Plantariums kann alle Nährstoffe zur Verfügung stellen, die eine Pflanze zum Überleben braucht.
24,95 EUR
  R2D2 USB HUB
USB Hub in Form des berühmten Roboters aus Star Wars. Darf auf einem echten Geek Schreibtisch natürlich nicht fehlen.
29,90 EUR
  Matheuhr
Bei dieser Wanduhr sind die Uhrzeiten durch verschiedene Matheaufgaben verschlüsselt.
22,95 EUR
 
                           
Keine Werbung für angemeldete Benutzer. Registrieren
Anzeigen von getdigital.de
 
Kleinstein Offline
Weiser
******

Beiträge: 2.818
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 30
Beitrag #27
RE: Zwilligsparadoxon extrem
Ich erinnere mich gerne an diese frühere Diskussion zu diesem Thema Wink
War für mich sehr aufschlussreich!
11.07.2017 16:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Quantor Offline
Drilling
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Sep 2017
Bewertung 1
Beitrag #28
RE: Zwilligsparadoxon extrem
(05.03.2015 23:06)Dade M schrieb:  Hallo,
Ich habe viele verschiedene Beiträge zum Zwillingsparadoxon durchgelesen. Dabei ist mir folgender Grenzfall eingefallen.

Zwei Raumschiffe passieren sich im All. Dabei sind bei beiden der Antrieb abgeschaltet. Es gibt keinerlei Beschleunigung.
Beide nehmen an, dass sie sich bewegen und das andere Raumschiff sich in Ruhe befindet.
Mit folgendem Verfahren können die Raumfahrer feststellen, wer sich von beiden bewegt.

Die Bord-Uhren werden bei dem Passieren der Raumschiffe auf Gleichstand gebracht.
Beide Raumfahrer senden zu jeder Stunde dem Anderen ein Signal und senden auch den Stand ihrer Bordzeit, wenn sie das Signal des Anderen erhalten haben.
Aus der Kenntnis der beiden Geschwindigkeiten berechnen sich für beide jeweils zwei unterschiedliche Situationen, aus denen jeder erkennen kann, ob er sich bewegt oder nicht.

Eine ausführlichere Erklärung dazu finden sie in dem link puls-feld.de auf Seite 112.

So kann jeder Raumfahrer feststellen ob er sich gegenüber dem andern bewegt oder in Ruhe befindet.
Das funktioniert natürlich nur, wenn die Uhr in dem bewegten System langsamer geht als in dem ruhenden.
Es ist mir ein Rätsel, wie die Uhr in dem sich bewegenden Raumschiff weiß, dass sie langsamer gehen soll.

Das "Paradoxon" resultiert daraus, dass die SRT die Zeitdilatation gleichberechtigt für zwei relativ, sich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit, gleichförmige Beobachter postuliert (symmetrische Äquivalenz).
Zur Lösung spielt die Historie von möglich (beliebig) kurzen Beschleunigungen keine Rolle, wie es oft fälschlich dargestellt wird. Um die Uhren (Eigenzeiten) zu vergleichen, muss eine Uhr in das Ruhesystem in das andere gebracht werden, d.h. zum Vergleich muss eine Uhr beschleunigt werden. Diese Uhr ist dann diejenige, die eine kleinere Eigenzeit gegenüber der anderen anzeigt (seit der "Synchronisation")
07.09.2017 02:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Physik | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation